Aktuelles
Kunst nach 1945
Beginn:
Di 02.04.2024, 14:30 bis 16:10 Uhr
 
Barocke Freskenprogramme in der Zisterzienserabtei Stift Stams
Beginn: 
Di 14.05.2024, 14:00 bis 16:00 Uhr
 
 
 
 
 
 
 
  
 

 

 

Links: ANTON KOLIG, Sitzender Jüngling (Am Morgen),1919, Wien, © Leopoldmuseum. 
Rechts: MICHELANGELO MERISI genannt CARAVAGGIO, Johannes der Täufer, um 1602, Rom, © Musei Capitolini, Pinacoteca Capitolina. 
 
 
Sommersemester 2023
SE Bild_Erlebnisse III: Moderne : Barock 
uni.com
 
 
Lektor:
Mag. Dr. Helmuth Oehler 
 
 
Inhalt:
In der Lehrveranstaltung werden (österreichische) Gemälde aus dem 19., 20. und 21. Jahrhundert präsentiert - und mit (italienischer, österreichischer) Barockmalerei konfrontiert.
Die Bildbeispiele sind vielleicht aberwitzig, erhaben oder tollkühn, langweilig, frivol und eigenwillig, schreckenserregend.
Zunächst will die ausgewählte peinture jedoch vor allem eines: Seh-Vergnügen bereiten! Dann aber werden dem Gemälde Fragen zu seiner Entstehung, Form, Funktion und seinem Inhalt gestellt. Vermutungen dürfen angestellt werden.
Das Bild wird antworten, zu leben beginnen, sich mit Bild-Erinnerungen verknüpfen.
Das Ergebnis dieses intensiven Dialogs zwischen Kunstwerken, Teilnehmenden und Dozenten wird eine (subjektive) nachhaltige Bildersammlung im Kopf sein.
 
 
Methode:
Der Vortrag des Dozenten, die Beiträge der TeilnehmerInnen und die gemeinsame Diskussion wechseln einander ab und ergänzen sich gegenseitig.
 
 
Teilnahmekriterien:
Die Voraussetzung für die Teilnahme ist die Lektüre von Ernst Gombrich, Die Geschichte der Kunst (verschiedene Auflagen).
Die Bereitschaft zur aktiven, konstruktiven Mitarbeit der Teilnehmer wird erwartet.
Max. 12 Teilnehmer. 
 
 
Start:
Di, 14.03.2023, 14:30 bis 16:30 Uhr
 
 
Weitere Termine:
Di, 21.03.2023, 14:30 bis 16:30 Uhr
Di, 28.03.2023, 14:30 bis 16:30 Uhr
Di, 11.04.2023, 14:30 bis 16:30 Uhr
Di, 18.04.2023, 14:30 bis 16:30 Uhr
Di, 25.04.2023, 14:30 bis 16:30 Uhr
Di, 02.05.2023, 14:30 bis 16:30 Uhr
Di, 09.05.2023, 14:30 bis 16:30 Uhr
Di, 16.05.2023, 14:30 bis 16:30 Uhr
 
 

Anmeldung bei Dr. Helmuth Oehler per Mail erbeten: helmuth.oehler@hotmail.com 

 

 

Literatur:

 
| Seitenanfang |