Aktuelles

SCHLOSS AMBRAS INNSBRUCK

Die drei goldenen Kugeln des heiligen Nikolaus
// Sonntag, 02.12.2018, 11:00 Uhr
 
Gemeißelt. Gegossen - und geschnitzt!
// Samstag, 09.12.2018, 11:00 Uhr
 
Rot wie Blut!
// Sonntag, 16.12.2018, 14:30 Uhr
  
 

 

 

Seidenbild mit Vögel und Blumen (Detail), China, Ming-Dynastie, 16. Jahrhundert, Seide, auf Leinen montiert, 160 x 104,5 cm, Innsbruck, Schloss Ambras, Kunst- und Wunderkammer, KK 8913. Bildrecht: © KHM-Museumsverband.
 
SCHLOSS AMBRAS INNSBRUCK
Frisch erblüht!

Verlockende Rosen, kostbare Tulpen, keusche Lilien werden mit Dr. Helmuth Oehler bei einem "floralen" Spaziergang durch die temperierten Räume von Schloss Ambras entdeckt.

Bald blühen im Schlosspark wieder Blumen. Wir brauchen aber nicht auf den Frühling zu warten: Denn auf vielen exzellenten Kunstwerken in den Sammlungen des Tiroler Landesfürsten Erzherzog Ferdinands II. blühen auch im Winter Blumen. Sie erzählen Geschichten und Geschichte:

Frühlingsblumen weisen auf die Vitalität des Landesfürsten hin. Nelken versprechen der Verlobten Fruchtbarkeit. Die Lilie soll von unkeuschen Gedanken ablenken, welche die aus dem Schaum der Venus geborene Rose verspricht.

Und nicht nur Fürsten erleb(t)en im Frühling glückliche Momente. Wir begeben uns auf einen Frühlingsspaziergang durch Schloss Ambras und sprechen dabei über fürstliche Blumen und Liebesgeschichten.

Denn:
"Oh du Feuerlilie", sagte Alice,
denn eine solche wuchs da und schaukelte anmutig im Wind,
"wenn du doch nur reden könntest!"
"Wir können schon", sagte die Feuerlilie,
"solange jemand da ist, mit dem es sich lohnt."

Lewis Carroll, Alice im Wunderland, 1872

SCHLOSS AMBRAS INNSBRUCK
Sonntag, 22.04.2018, 14:30 Uhr 

Dr. Helmuth Oehler, Frisch erblüht, Schloss Ambras InnsbruckFoto: © KHM-Museumsverband. 

 

 

  

 

| Seitenanfang |