Aktuelles

SCHLOSS AMBRAS INNSBRUCK

Rundgang durch die Ambraser Sammlungen
// Sonntag, 16.06.2019, 14:30 Uhr
 
Maximilian I._Zu Lob und ewiger Gedachtnus
// Sonntag, 16.06.2019, 15:30 Uhr
 
 
 
 
  
 

 

 

Max Weiler, Herz-Jesu-Sonne, 1947, Innsbruck, Pfarr- und Wallfahrtskirche zur hl. Theresia vom Kinde Jesu (Foto www.maxweiler.at)
SE Sakrale Kunst in Innsbruck (SE / 2h / 5 ECTS-AP)
Universität Innsbruck
 
Univ.-Ass. DDr. Mathias Moosbrugger
Dr. Helmuth Oehler
 
Die Teilnehmer sollen die Kompetenz erwerben, religiöse Kunst im Original zu "sehen", zu erfassen und sowohl kunsthistorisch wie auch theologisch „einzuordnen“, dabei ihr Wissen über christliche Ikonographie vertiefen und erweitern, einen Überblick über die formalen/inhaltlichen Veränderungen im Lauf der Jahrhunderte erhalten sowie über die historische/gegenwärtige Funktion von sakraler Kunst diskutieren.
 
Nach einer theoretischen Einführung mit Klärung wichtiger Begriffe im Umgang mit Kunstwerken finden Begegnungen mit sakraler Kunst im Original in Innsbruck statt, etwa im Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum, in der Kaiserlichen Hofburg zu Innsbruck, im Schloss Ambras Innsbruck sowie  in Innsbrucker Kirchen. Die Studierenden lernen dabei, religiöse Kunst in ihrer theologischen Funktion kennen.
 
Referate und Diskussionen sowie schriftliche Arbeiten.
 
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung mit Anwesenheitspflicht; mündliche und schriftliche Referate
 
Frank Büttner, Andrea Gottdang, Einführung in die Ikonographie. Wege zur Deutung von Bildinhalten, München 2006.
Österreichische Kunsttopographie, hrsg. vom Bundesdenkmalamt, Band LII, Die sakralen Kunstdenkmäler der Stadt Innsbruck, Teil 1 und Teil 2, Wien 1995.
Ernst Rebel (Hrsg.), Sehen und Sagen. Das Öffnen der Augen beim Beschreiben der Kunst, Ostfildern 1996.
Norbert Wolf, Kunstwerke verstehen und beurteilen. Eine systematische Einführung, Düsseldorf 1984.
Weitere Literaturempfehlungen werden in der Lehrveranstaltung bekannt gegeben.
 
Beginn:
Do 07.03.2019, 14:00 - 15:40 Uhr, SR II (Theologie)
 
Anmeldung:
Bis 21.02.2019
https://lfuonline.uibk.ac.at/public/lfuonline_lv.home?sem_id_in=19S&suche_in=oehler#lv-details
 
| Seitenanfang |